TERMINVORSCHAU

Das Bergbaugebiet Indeland im Wandel der Zeit

30.11.2017 um 19 Uhr

Das Bergbaugebiet Indeland im Wandel der Zeit - Lebensstruktur vor, während und nach dem Tagebau

Vortrag von Jens Bröker, Geschäftsführer der Entwicklungsgesellschaft indeland GmbH

In Zusammenarbeit mit dem RVDL

Kostenlos, Anmeldung erwünscht

Kino im Museum mit dem Filmklassiker "Charles Dickens-Eine Weihnachtsgeschichte" bei Glühwein und heißem Kakao

01.12.2017 um 19 Uhr

Eintritt frei, nur Getränke.

Kostenlos, nur Eintritt. Anmeldung erwünscht.

Führungen

Führung durch die Sonderausstellung "DenkmalLandschaftEifel. Unsere Heimat in Photographien von Axel Thünker"

Die Stadt Zülpich gilt als Tor zur Eifel, die seit der Steinzeit besiedelt war. Im Laufe der Zeit veränderten und prägten Menschen immer wieder diese Landschaft. So sind durch das Eingreifen beeindruckende Kulturlandschaften entstanden. Die Ausstellung des Photographen Axel Thünker zeigt stimmungsvolle Momentaufnahmen eindrucksvoller Landschaftsausblicke, außergewöhnlicher Einblicke in die Kulturgeschichte sowie faszinierender Naturerlebnisse. Angeregt durch seine Photographien erleben wir unsere Heimat in neuem Licht und entdecken Neues vor der eigenen Haustür.

Sonntagsführung

Jeden ersten Sonntag finden um 15 Uhr öffentliche Führungen durch die Dauerausstellung statt . Die Führungen sind kostenlos, Teilnehmer zahlen lediglich den Museumseintritt. Die aktuellen Termine können Sie unserem Veranstaltungsprogramm entnehmen.

Schüler führen Schüler

An ausgewählten Sonntagen finden Bastelnachmittage mit Führungen von Schülern für Schüler statt. Der Eintritt sowie die Führung ist für Kinder kostenlos. Die aktuellen Termine können Sie hier einsehen.

Führungen für gehörlose Menschen

Auf Anfrage bieten wir Ihnen gerne Führungen für Gruppen mit einem Gebärdendolmetscher (Preis auf Anfrage) an und stellen uns ganz auf Sie und Ihre Bedürfnisse ein. Bitte kontaktieren Sie uns hierzu frühzeitig, im Idealfall 4-6 Wochen vor Ihrem Besuch.

Führungen für blinde und sehbehinderte Menschen

Gerne organisieren wir Führungen für blinde und sehbehinderte Menschen (Preis auf Anfrage), in denen originale Fundstücke ertastet werden können. Ein speziell angefertigeter, taktiler Grundriss der Thermen vermitelt einen guten architektonischen Überblick der Anlage. Bitte kontaktieren Sie uns hierzu frühzeitig, im Idealfall 4-6 Wochen vor Ihrem Besuch.

Buchbare Führungsthemen für Schulklassen und Gruppen

Überblicksführung
Bei dieser Führung erleben die Schüler eine Zeitreise durch 2000 Jahre Badekultur. Sie lernen die vorzüglich erhaltene römische Thermenanlagenkennen, erfahren Wissenswertes über die Körperpflege im Mittelalter und im Barock und beenden den Rundgang in der Abteilung zum Baden im 19. und 20. Jahrhundert.

Badekultur in römischer Zeit
Diese Führung führt in die Welt der römischen Badekultur. Im Mittelpunkt steht dabei natürlich die hervorragend erhaltene Thermenanlage. Die Schüler erfahren Einzelheiten über ihre Bauweise, die Funktion der einzelnen Räume, den Ablauf eines Badevorgangs und die ausgeklügelte Heiztechnik. Informationen zu Kosmetik und medizinischer Versorgung in römischer Zeit runden das Bild ab.

Badekultur im Mittelalter
Entgegen gängigen Klischees achteten auch die Menschen des Mittelalters auf Körperhygiene. In den größeren Städten gab es Badestuben, deren Ausstattung in der Ausstellung exemplarisch dargestellt wird. Die Schüler erfahren, wie es in diesen Einrichtungen zuging und welch umfangreiche Dienstleistungen wie Dampfbäder, Massagen, Schröpfen und Aderlass von Badern dort angeboten wurden.

Badekultur im 19. und 20. Jahrhundert
Im Zuge der Industriellen Revolution erhielt die Hygiene einen neuen Stellenwert. Die Schüler werden über geniale Erfindungen dieser Zeit informiert, die die sanitären Verhältnisse erheblich verbesserten und die heute noch in unseren Badezimmern zu finden sind. Sie hören und sehen Wissenswertes über Hallenbäder und Volksbrausebäder, über das Aufkommen des Badeurlaubs und über die Entwicklung der Bademode.

Führungen durch die Wechselausstellung
Das Thema der aktuellen Wechselausstellung entnehmen Sie bitte dem entsprechenden Menüpunkt